AUSGETRUNKEN!

Aus dem aufregenden Leben einer ehemaligen Teilzeitprinzessin

Weinhöfefest 2018

… so schnell kann’s gehen: Mit der Eröffnung des 39. Weinhöfefestes am 17. August endete auch meine Amtszeit als Harxheimer Weinprinzessin.

Es war mir eine Ehre, meinen Heimatort Harxheim im vergangenen Jahr als Prinzessin zu vertreten und zu repräsentieren. Mit ein klein wenig Wehmut habe ich dennoch gerne meine Krone an die neue Weinprinzessin, Fabienne I., weitergereicht. Ich wünsche meiner Nachfolgerin eine wunderbare und aufregende Amtszeit, interessante Kontakte und immer ein gut gefülltes Glas Wein in Reichweite.

Schön war’s bei uns. Auf unserer Festwiese unterhielt DJ Chris Bonkers die Gäste mit frischer Hausmusik und in der Sektbar gab’s die Ausstellung „Danse, Mouvement & Couture“ auf die Augen.

Unser zweites Hoffest …

… im Garten. Also WeinGartenFest 2018 am 03. und 04. August.

Bei hochsommerlichen Temperaturen über 30° kamen wir ganz schön ins Schwitzen – vor allem, weil wir mit unseren Getränkevorräten an die Kapazitätsgrenzen gestoßen sind; wir konnten nicht so schnell kühlen, wie uns die Flüssigkeiten weggetrunken wurden. Die Schoppen sind regelrecht verdunstet …

Leckeres in den Bauch und Feines auf die Ohren gab es selbstverständlich auch an beiden Tagen. Die Flammkuchen von Hoffmann Catering waren der Renner. Freitags gab’s Coverversionen von „Irgendwas mit Hüten“ und am Samstag Selbstgeschriebenes von Liedermacher Jon Melo.

Voll war’s.
Getanzt wurde auch.
Nächstes Jahr wieder.
Am ersten Wochenende im August.

Draußen sitzen …

… und Mondfinsternis schauen und lecker Wein trinken. Gibt Schlimmeres 🙂

Zu unserem ersten „Wein-Erholungs-Gebiet“ am vergangenen Wochenende kamen sie. Mit Hunden. Mit Grill. Mit Picknickdecken und allem, was man für einen lauen Abend im Freien benötigt – die Getränke gab’s von uns.

Und sie kamen in Scharen. Das lag natürlich an dem tollen Wetter mit Temperaturen über 30°C, der Empfehlung eines befreundeten Kardiologen „… im Sommer viel trinken …“ und an der totalen Mondfinsternis, die Dank wolkenlosem Himmel zum Spektakel wurde.

Schön war’s. Das machen wir wieder. Wenn möglich, mit Mondfinsternis.

Alles Apfelsaft?

… Nicht wundern, wenn ihr plötzlich Apfelsaft-Tetrapacs in den Weinbergen seht, so wie hier in unserem Oppenheimer Jungfeld.

Unser neu angepflanzter Grauburgunder wird so gegen die immer hungrigen Rehe geschützt. Die knabbern ganz gerne an den jungen Triebspitzen. Daher nochmal in aller Deutlichkeit: Nein, das wird kein Apfelsaft!

Plötzlich Prinzessin …

… naja, sooooo plötzlich dann doch nicht.

Aber am gestrigen Abend war es endlich soweit: Im Rahmen der Eröffnung des Weinhöfefestes wurde Anni um 18.42 Uhr zur 38. Harxheimer Weinprinzessin  – zu Ann-Katrin I. – gekrönt.

Wir wünschen ihr für das kommende Jahr ihrer Regentschaft Voraussicht, Mut, das nötige Quentchen glücklicher Zufall, die richtigen Worte ohne Verhaspelt und Versprecher, angenehme Begegnungen und natürlich immer ein Glas Wein in greifbarer Nähe.

Unser erstes Hoffest …

… pardon, Gartenfest. Also WeinGartenFest.

Am Freitag, den 04.08., gab’s abends was Flottes auf die Ohren von „Irgendwas mit Hüten“ und am Samstag beglückte uns Singer und Songwriter John Melo. Mittendrin und an beiden Tag gab es gutgekühlten Schenk-Wein und Schenk-Sekt und reichlich rheinhessische Köstlichkeiten auf dem Teller.

Wie man den Bildern ansieht, war’s toll und voll und keiner ist weinend nach Hause. Nächstes Jahr wieder – am ersten Wochenende im August.

Neues zum Weinhöfefest 2012

Öfter mal was Neues!

Wir haben die große Wiese hinter unserem Bauerngarten in das Weinhöfefest integriert. Weil wir keine Lust auf Alleinunterhalter hatten, haben wir uns DJ Chris Bonkers organisiert, der an den Turntables gepflegten House und Easy-Listening serviert hat.
Das Publikum nahm das Angebot dankend an und genoß bei bestem Wetter die Aussicht, den perfekten Sonnenuntergang und den Sternenhimmel über Harxheim in unserer Hugo-Lounge.

Das machen wir jetzt jedes Jahr.

Die etwas andere Weinprobe

… Wein, Schweiß & Tränen!

Am gestrigen Samstag fand unsere etwas andere Weinprobe statt. Anstatt sich einfach nur hinzusetzen und zu schlemmen, mussten sich unsere 16 Teilnehmer das abschließende fünfgängige Menü erst verdienen. Wir haben den ganzen Nachmittag unsere 16 Teilnehmer mit einem modernen Winzer-Fünfkampf durch den Weinberg gescheucht – im übertragenen Sinne …

Aber zumindest haben wir den Teilnehmern gezeigt, daß Wein erarbeitet werden muß. Mit entrappen, Büttentragen, Keltern undsoweiter … Umso glücklicher waren alle Teilnehmer, als sie im Festzelt Platznehmen konnten und sich über rheinhessische Kreationen von Koch Frank Brunswig hermachen durften …

Gerne bieten wir diese Event-Weinprobe für geschlossene Gesellschaften ab 8 Personen an – z.B. für Firmenevents, „Get-Togethers“, runde und unrunde Geburtstage und wasauchimmer Ihnen einfällt … Sprechen Sie uns an.